PRESSEMITTEILUNGEN   |   CGL network


 
14. Dezember 2017    
Willkommen bei propr24 - Ihrem Portal
für das kostenlose Veröffentlichen
von Pressemitteilungen!
   

Parkinson-Demenz

Die Parkinson-Demenz ist anders als die Alzheimer. So kommt es bei Parkinson-Demenz zunächst nicht zu einer Beeinträchtigung des Gedächtnisses.



Bild
Für eine Vergrößerung auf das Bild klicken...

Die Mediziner bezeichnen "Parkinson-Demenz" als ein demenzielles Syndrom, das bestimmte Voraussetzungen erfüllt.
So gehört dazu, dass das demenzielle Syndrom schleichend beginnt und langsam fortschreitet. Auch müssen mindestens zwei kognitive Funktionen (Sprache, Gedächtnis, Aufmerksamkeit) beeinträchtigt sein, damit die Diagnose "Parkinson-Demenz" gestellt werden kann.
Aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass zirka 40 Prozent der Parkinson-Patienten im Verlauf ihrer Krankheit eine Demenz entwickeln (Durchschnittsalter von Patienten mit Parkinson-Demenz liegt zirka bei 72 Jahren). Von den über 75-jährigen ist zirka die Hälfte der Parkinson-Patienten an Demenz erkrankt.
Hauptsymptome der Parkinson-Krankheit sind die chronische Verlangsamung aller Bewegungsabläufe, einer Unfähigkeit neue Bewegungen zu initiieren und einer Störung der Feinmotorik. Der Gang der Patienten ist vornübergebeugt und kleinschrittig, die Mimik wirkt starr und ausdruckslos.
Die Parkinson-Krankheit wird durch einen Mangel an Dopamin ausgelöst. Das ist ein Botenstoff im Gehirn. Er ist von zentraler Bedeutung für die ordnungsgemäße Steuerung von Bewegungsabläufen.

Dopamin (Neurotransmitter) ist eine Art Hormon. Es leitet Signale zwischen Neuronen weiter und sorgt so für die Steuerung sowohl körperlicher als auch geistiger Bewegung.

Dopamin ist für eine Vielzahl von Körperreaktionen verantwortlich:
• Feinmotorik
• Körperbewegung
• Wohlbefinden
• Psychischer Antrieb
• Lebensfreude
• Konzentration
• Mut
• Vergnügen

Dopamin ist in ständiger Wechselwirkung mit dem eher dämpfend-entspannend wirkenden Serotonin.




Wie bei allen Formen der Demenz ist auch die Parkinson-Demenz noch nicht heilbar.
Es gibt Therapiemöglichkeiten, die die Beschwerden lindern und das Fortschreiten der Demenz verzögern können.
Die Parkinson-Medikamente sollten so angepasst werden, dass Medikamente, die tendenziell die Demenz verstärken können, durch andere Medikamente ersetzt werden.

Weitere Infos:
• Demenz & Alzheimer besser verstehen
Das langsame Vergessen
Autorin: Jutta Schütz
Verlag: Books on Demand
ISBN-13: 978-3-7448-3377-6
E-Book: ISBN 9783744878340 (3,99 €)
Erscheinungsdatum: 31.05.2017
Sprache: Deutsch, 52 Seiten, 4,99 €
Auch als E-Book usw. erhältlich

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.  



Login

 

Benutzername:
Passwort:

Nicht registriert?

Jetzt registrieren und kostenlos Pressemitteilungen verfassen


Passwort vergessen?

Fordern Sie ein neues Passwort oder einen neuen Aktivierungs-
code per Email an



Aktuelle Meldungen

 

Jetzt mitmachen

Pressemitteilungen schreiben,
Fotos hochladen,
Informationen teilen
und verlinken.

Jetzt bei propr24 anmelden und kostenlos eigene Pressemitteilungen einstellen!

Unser RSS-Feed

Haben Sie schon bemerkt, dass propr24 Ihnen nun einen RSS-Feed mit allen aktuellen, neuen Pressemitteilungen bietet?

Probieren Sie es doch einmal aus und abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed, damit bleiben Sie in Zukunft immer auf dem Laufenden.



Unsere Linkpartner